Bei uns erfahren Sie alles über die Außenjalousie!

Sonnenschutz Raffstore

Sonnenschutz durch Aussenjalousien und Raffstores

Schöne lichtdurchflutete Räume mit großen Fenstern, die einen freien Blick in die Landschaft ermöglichen - das wünschen sich viele. Die Freude an den großen Lichtöffnungen kann aber an schönen Sonnentagen in Qual umschlagen, wenn man hinter diesen Fenstern arbeiten muss oder das Schlafzimmer dahinter liegt. Dichte Vorhänge, reflektierende Rollos und ähnliche Sonnenschutzmaßnahmen können allenfalls geringe Erleichterung verschaffen, denn sie heizen sich selbst auf und die brütende Hitze bleibt im Raum.

Fenster von außen beschatten
Wer keine großen alten Bäume vor dem Süd- oder Westfenster stehen hat, kann dennoch für eine gute Beschattung bei gleichzeitigem Durchblick sorgen: Außenjalousien mit ihren ca. fünf bis neun Zentimeter breiten Lamellen sorgen dafür, dass die Sonnenstrahlung draußen bleibt. Trotzdem kann man fast ungehindert hinausblicken. Außenjalousien, je nach Bauart auch Raffstores genannt, sind in vielen Farben zu haben. Sie können gleich bei der Planung eines Gebäudes als gestaltendes Fassadenelement mit eingeplant oder bei vorhandenen Gebäuden problemlos nachgerüstet werden.

Die Außenjalousie besteht aus meist pulverbeschichteten Aluminiumlamellen. Diese sind, wie bei Innenjalousien, an Seilen befestigt. An den Enden verlaufen die Lamellen in stabilen Führungsschienen. Das macht sie auch in herabgefahrenem Zustand wetterfest und sturmsicher. Der hochgefahrene Lamellenbehang ist in einem Kasten, eventuell mit zusätzlicher Blende, untergebracht, der bei Neubauten als Aufsatz- und bei vorhandenen Gebäuden in der Regel als Vorbauelement verwendet wird. Außenjalousien gibt es in unterschiedlichen Spezialausführungen, wie zum Beispiel als einbruchhemmendes Modell.

Am komfortabelsten ist die Bedienung mithilfe eines Motors. Morgens vom Bett aus mit der Fernbedienung die Lamellen hochzufahren, ist ein ganz besonderer Genuss. Bei programmierbaren Anlagen besteht die Möglichkeit, Zeiten für das Hoch- und Herunterfahren festzulegen, die auch im Urlaub eine Anwesenheit der Bewohner vorspiegeln. Natürlich ist, zu empfehlen gerade bei kleineren Fenstern, ebenfalls der Handbetrieb über eine Kurbel möglich.

Fazit
Mit Raffstores bzw. Außenjalousien kann man, aufgrund der stufenlosen Verstellbarkeit des Winkels, den die Lamellen zur Sonne bilden, ein Fenster perfekt beschatten und gleichzeitig den optimalen Durchblick bewahren. Besonders in warmen Sommern bieten sie einen enormen Zuwachs an Wohnqualität. Zudem halten sie neugierige Blicke fern und bilden eine Barriere für Einbrecher. Dass Außenjalousien eine Fassade auch interessant gliedern können, macht sie zusätzlich attraktiv für Bauherren und -planer.

Aussenjalousie bei schattenspender